Fünf Jahre Monitoring - 1.803 Arten

Neue Entdeckungen im Reich der Pflanzen und Tiere

Seit dem Projektstart in 2017 wurde die Gesamtartenliste immer weiter aktualisiert und vervollständigt, sodass sie inzwischen 1.803 Arten umfasst. Mit 60 % haben Tiere den größten Anteil der Gesamtartenvielfalt, vor den Gefäßpflanzen mit 13 %, Pilzen mit 12 %, Moosen mit 7 % und Flechten mit 6 %.


flower

Im Jahr 2021 kamen 263 Entdeckungen hinzu, die meisten davon Insekten und Spinnen, auf die ein besonderes Augenmerk in der Umweltbeobachtung wurde in diesem Jahr auf Spinnen und Insekten gelegt wurde. Gemeinsam mit zwei Experten wurden in der Kyritz Ruppiner und der Tangersdorfer Heide die Effekte unterschiedlicher Heidepflegemethoden auf die Vielfalt und Artenzusammensetzung von Laufkäfern und Spinnen als Habitatindikatoren untersucht.

flower

Im Zeitraum von Mai bis Dezember 2021 wurden Becherfallen in Transekten auf Flächen mit Beweidung, Humusabtragung (Schoppern), Mahd, Brand sowie in Altheide-Beständen ohne Pflege installiert. Begleitet wurden die Erfassungen auf Wald- und Heideflächen von Aufnahmen in der Luft, die die Entwicklung der Heidepflanzen und ihre Vitalität zeigen.

flower

flower

flower

flower

Bilder & Text by Elisabeth Göpfert & Dr. Jörg Müller