Die Farbpalette der blühenden Heide

Die räumliche Abbildung und Bewertung von Mustern im Blühaspekt


Drone; Behling, GFZ Potsdam
Drone; Behling, GFZ Potsdam
Drone; Volker Gehrmann, www.karacho.berlin
Drone; Volker Gehrmann, www.karacho.berlin
Neumann, GFZ Potsdam
Neumann, GFZ Potsdam
Neumann, GFZ Potsdam
Neumann, GFZ Potsdam
Neumann, GFZ Potsdam
Neumann, GFZ Potsdam
Neumann, GFZ Potsdam
Neumann, GFZ Potsdam


Im Projekt wurde ein Algorithmus entwickelt, der einzelne Phasen im Calluna Lebenszyklus identifiziert und darin den Anteil von Blüten, Früchten und Grüntrieben in der Heide räumlich abbildet. Wir verwenden eine einfache Rot-Grün-Blau Kamera, die auf einer autonom fliegenden Drohne montiert ist, um den Status und den Zustand der Wiederetablierung in verschiedenen Heidebeständen zu erfassen. Der Artikel ist veröffentlicht in:

Flower

Wir wenden den Algorithmus über eine komplette phänologische Blütephase im August/September 2019 an, um die folgenden Fragen zu beantworten:

(1): Welche Art von Regenerationsmuster dominiert nach bestimmten Landschaftspflegemaßnahmen (Stamm- oder Samenkeimung)?
(2): Wie verändert sich die Ausprägung von Blüten bei unterschiedlichen Wetterbedingungen in verschiedenen Jahren?
(3): Was ist die räumlich-zeitliche Variabilität der Blüte? Was sind die treibenden Kräfte und Muster (Konkurrenz um Bestäuber, genetische Vielfalt)?
(4): Wie beeinflusst das Pflanzenalter die Regenerationsintensität? Wie beeinflusst die Regeneration die individuelle Fitness der Pflanze?





Bilder & Text by Neumann, Behling, Gehrmann