Kartierung von Heidekrauteigenschaften

Die räumliche Abbildung von Trockenstress und Blühphänologie mittels Drohnen

Wir haben einen Algorithmus entwickelt, der in der Lage ist, einzelne Calluna vulgaris Pflanzeneinheiten auf einfachen RGB-Drohnenbildern (2 cm Pixel Auflösung) abzugrenzen. Mit den Calluna-Pflanzeneinheiten können wir weiterhin den Wachstumsstatus und die Entwicklung der Pflanzeneigenschaften unter unterschiedlichen Witterungsbedingungen zwischen den Jahren 2017 und 2018 charakterisieren. Der Algorithmus wurde auf verschiedene gepflegte Flächen im Süden der Kyritz-Ruppiner Heide angewendet, um den Erhaltungszustand nach dem Mähen sowie nach dem Brandmanagement zu bewerten (siehe Visualisierung unten).

flower

Im Jahr 2017 blühte die Heide intensiv. Mit den Algorithmen können wir die räumlich heterogenen Verteilungen von Blüten- und Fruchtanteilen pro Pflanzeneinheit abbilden. Auf diese Weise können wir die phylogenetische Vielfalt von Individuen visualisieren, die um Bestäuber konkurrieren. Im Jahr 2018 blieb nach einer Dürreperiode die Blüte fast vollständig aus. Stattdessen konnten wir das Absterben von Individuen aufgrund der Knappheit von Wasserressourcen beobachten. Die Vitalität einer Pflanze kann direkt mit Hilfe von Drohnenbildern beurteilt werden.

Bilder & Text by Dr. Carsten Neumann